Samsung Galaxy S20 – Preissturz bereits 3 Monate nach Markteinführung möglich

Am 11. Februar ist es so weit. Die neue Samsung Galaxy S20 Modellreihe wird dem Zielpublikum vorgestellt und kann ab diesem Zeitpunkt käuflich erworben werden. Interessenten die sich in Geduld üben, werden laut einer aktuellen Prognose wie auch bei den Vorgängermodellen Vorteile erzielen.

Warum sich Geduld bei Samsung Galaxy S20 Serie auszahlt

Auszahlen wird sich die Geduld potenzieller Käufer im wahrsten Sinne des Wortes. Wie sich aus der Preisprognose von idealo, angelehnt an die vorangegangenen Serien des Galaxy Smartphones ergibt, könnten die Preise in den ersten 3 Monaten bereits um 20 bis 25 Prozent fallen. Der Prognose zugrunde liegt die Preisentwicklung der Modelle S8, S9 und S10 in Schwarz und mit der kleinsten internen Speicherkapazität. Bei der 20er Serie ist sogar eine Ersparnis von bis zu 30 Prozent möglich, wenn man die Geduldsphase verlängert und das neue Modell etwa 4 bis 5 Monate nach dem Release kauft. Das S20+ und das Modell S20 Ultra sollen Gerüchten zufolge über der unverbindlichen Preisempfehlung von rund 850 EUR Einführungspreis liegen.

Eine Überschreitung der 1.000 EUR Marke wurde zwar von Seiten des Herstellers nicht bestätigt, scheint sich aber laut Insiderinformationen zu bewahrheiten. Beim S20 Ultra 5G wird der Unterschied noch deutlicher, denn der prognostizierte Startpreis liegt hier bei 1.349 EUR. Natürlich bringt die S20 Reihe einige Neuerungen mit sich und wird laut bisher bekannter Informationen noch schneller und in der Bildschirmverarbeitung sein. Mit 120 Bildern pro Sekunde können aktuell nur die wenigsten Smartphones mithalten und die gleiche Leistung aufzeigen.

Dennoch: An den Design- und Leistungsänderungen wird sich auch 4 bis 5 Monate nach der Markteinführung nichts ändern. Anders verhält es sich bei den Preisen, die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit bis zu 30 Prozent günstiger sein werden.

Quelle: idealo

Das Flaggschiff – das Samsung Galaxy Fold

Erst im September 2019 erschienen, soll auch das Galaxy Fold bereits am 11. Februar von seinem Nachfolger überholt werden. Mit sage und schreibe 2.100 EUR Einführungspreis ist das faltbare Smartphone das teuerste Rennpferd im Stall. Hier stellt sich nicht ohne Grund die Frage, was der Nachfolger, sofern er jetzt so kurze Zeit nach der Markteinführung des Topmodells erscheint, kosten wird.

In Cosmos Black kostet das aktuelle Modell mit 14 Prozent Preisnachlass 1.545 EUR. In Space Silver zahlen Kunden den gleichen Preis, sparen aber gegenüber der Markteinführung 24 Prozent. Wer sich in Geduld übte und sein Gerät nicht sofort erworben hat, kann sich nun entspannen und seinen Wunsch um mehr als 500 EUR günstiger erfüllen. Eine Alternative zu den nicht zu unterschätzenden Preisen für SIM-Look freie S20 Smartphones ist ein Vertragshandy, das von Anfang an eine Ersparnis ermöglicht und die Begleichung des Kaufpreises in monatlichen Raten realisieren lässt.

Das könnte dir auch gefallen
1 Kommentar
  1. Alexander Petcovic

    ich bin etwas verwirrt darüber, weshalb SAMSUNG sein nächstes Flaggschiff S20 nennt und nicht S11 :/

HINTERLASSEN SIE EINEN KOMMENTAR

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

HINWEIS: Beim Abschicken dieses Kommentars stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu. Weitere Information finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Translate